Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

EDS muss an die Lizenz- und Holdingssituation der Bibliothek angepasst werden. Das geschieht in der von EBSCO bereitgestellten Administrationsoberfläche EBSCOadmin durch Konfiguration und Pflege von EDS-Service-Profilen. Je nach Endnutzeroberfläche sind zwei Typen von EDS-Profilen zu unterscheiden:

  • EBSCO Discovery Service - eds: Profile, die unter der nativen Weboberfläche von EBSCO angeboten und genutzt werden
  • EDS API - wsapi): Profile, die über die EDS-API in eine eigene Benutzeroberfläche eingebunden werden können


Profile für HDS

  • Für die EDS-Einbindung auf dem Artikel-&-mehr-Tab in HDS muss ein EDS-API-Profil erstellt und gepflegt werden.
  • Für jede HDS-Anwenderbibliothek gibt es zwei EDS-API-Profile:
    • EDS-API-Prod (edsapi) - wsapi: Live-Profil, das in Ihr produktives HDS auf hds.hebis.de/<Bibliothekskürzel> und hdstest.hebis.de/<Bibliothekskürzel> eingebunden ist.
    • EDS-API-Test (edsapitest) - wsapi: Test-Profil, das auf dem HDS-Entwicklungsserver fantasio.rz.uni-frankfurt.de/<Bibliothekskürzel> eingebunden ist. In diesem Profil können neue Profileinstellungen (Aktivierung neuer Databases, neue Customlinks u.a.) zunächst getestet werden, bevor man sie ins Live-Profil übernimmt. Diese Vorgehensweise wird empfohlen, da Anpassungen des Live-Profils sofort in Ihrer produktiven HDS-Sicht wirksam werden.



  • No labels