Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Im Rahmen der Corona-Krise wurde den Bibliotheken erlaubt, zeitlich befristet bis 31.5.20, Kopiebestellungen auch elektronisch an den Endnutzer zu versenden.

Eine Verlängerung der Erlaubnis bis zum 31.7.20 wurde vom DBV und der AG Verbundsysteme beantragt.


Workflow 

  • Bibliotheken stellen Dokumente wie bisher über den Verteilserver an die VZ bereit
  • VZ generiert und versendet eine Email an die bestellende Bibliothek,  die folgendes enthält
    • Downloadadresse des Dokumentes vom einem Verzeichnis, das von der VZ zur Verfügung gestellt wird
    • Authentifizierungsdaten für diese Bestellung (Kennung und Passwort)
    • Name und Emailadresse des Bestellers
  • Diese Email kann von der Bestellbibliothek nach kleinen Textkorrekturen (Header entfernen, Name und Emailadresse des Nutzers einfügen, Unterschrift) an den Besteller weitergesendet werden.


Beispiel für so eine Email:

Sehr geehrte Nutzerin, sehr geehrter Nutzer,

anbei erhalten Sie Zugang zu dem Dokument Ihrer Bestellung A012345678. Bitte gehen Sie dazu auf folgende URL:

https://hebis.rz.uni-frankfurt.de/ILL/direkt.html

Ihre Zugangsdaten lauten wie folgt:

Login: HEB_A012345678
Passwort: 1234

Das Dokument wird maximal 14 Tage dort für Sie bereitgestellt.

Mit freundlichen Gruessen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Information fuer die Bibliothek
Name des Nutzers: XYZ
Emailadresse des Nutzers: xyz@heimatbibliothek.de


Beispiel für das Frontend: nach Aufruf der in der Email angegebenen URL https://hebis.rz.uni-frankfurt.de/ILL/direkt.html

Nach Ausfüllen der Authentifizierungsdaten und Klicken auf den Senden-Knopf erhält man dann folgende Ansicht:





  • No labels