Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten
Datum (Name)Menü - FunktionMeldungAnmerkung VZUpdate

18.04.18

(Wick, UB KS)


Temporäre fehlerhafte Titelanzeige in der WinIBW 3.7.0.0, update 3.7RDA-09 - am 12.04.18 in KS dokumentiert

Umlaute wurden mit einem §-Zeichen dargestellt; vgl. Titelangaben u.a. in der Kategorie 4000 in diesem Beispiel. Die Recherche war f epn 050762028. Diese fehlerhafte Anzeige ist mir neu.

Tipp:

Der Titel wurde korrekt angezeigt, nachdem ich im CBS den  s d -Befehl eingegeben hatte. Zur Erinnerung: Diese Anzeigeprobleme traten bei der Fenstertechnik auch schon in der WinIBW 3.6 auf. Allerdings wurden die Umlaute bislang in solchen Fällen mit einer Raute und enthaltenem Fragezeichen dargestellt. 


image2018-4-12_14-39-24.png

Wurde der Titel statt mit der epn mit der ppn 048120812 gesucht, wird der Titel sofort korrekt mit Umlauten angezeigt.

Zur Sicherheit habe ich am 12.4.18 noch den Datencache deaktiviert. Das hatte allerdings keine Auswirkung auf diese fehlerhafte Anzeige.

Ein Test von heute, 18.04.18: Die Titelanzeige ist auch mit der EPN-Suche korrekt.


Mildner, Jule

Liebe Frau Mildner,

ich wusste nicht so recht, wo ich diese Meldung unterbringen sollte. Vielleicht möchten Sie sie an einer anderen Stelle dokumentieren?




14.07.2016
Dialogbixen lassen manchmal keine Einhabe beim Aufruf zu.

Fehler wurde an Pica gemeldet. Eine Möglichkeit für einen Workaround wird geprüft.

Jule Mildner. 14.07.2016


1505

Es ist möglich die TA auch ohne 1505 abzuspeichern. Kann man es zur Pflicht machen das 1505 angegeben werden muss bzw. dass Fehlerinfo erscheint wenn man es vergisst?



Ich kann Frau Reeh nur zustimmen. Z.Zt. kann eine TA ohne Feldbelegung von 1505 geschlossen werden. Für uns Sacherschließer ist das Feld 1505 sehr wichtig, davon ist es abhängig, ob wir Formschlagwörter oder Formangaben vergeben. Unser Beschlagwortungsprogramm liest den Unterschied über genau dieses Feld. Fehlt es, stellt das Programm sich um auf die Vergabe von Formschlagwörtern, obwohl eine RDA-TA vorliegt, bei der das Feld 1505 nur vergessen wurde. Wir sind für die Einführung des Pflichtfelds 1505 und abschließender Plausibiliätsprüfung.



Eine Validierung kann man ins Beschlagwortungsprogramm einbauen, die Frage ist dann aber, ob man den Sacherschließer/innen die anschließende Unterscheidung in RAK- oder RDA-Aufnahmen abverlangen kann. Falls ja, würde das Programm das fehlende Feld ergänzen. Falls nein, sollte das Programm die Bearbeitung ablehnen und die TA müsste dann von kundiger Hand korrigiert werden. 27.10.2016 wl

Reeh

18.10.2016



Bernhardt

19.10.2016






Wallstädt

27.10.2016

Eine Validierung, ob eine 1505 vorhanden ist, ist wegen der zahlreichen Mischdatensätze aus RAK und RDA, die ins Zentralsystem eingespielt wurden und werden, leider nicht möglich.

Datensätze ohne 1505 müssen Sie leider erst prüfen, ob es »aufgewertete« RAK-Aufnahmen sind oder die RDA-Kennung schlicht vergessen wurde und die Aufnahme entsprechend behandeln.

Jule Mildner, 20.10.2016


28.03.2017

(L.Nolte)

Hilfefunktion F1

Die Hilfefunktion F1 führt bei Kategorie 3260-68 nicht zur aktuellen Kategoriebeschreibung im Hebis-ELF. Der Link ist veraltet und führt auf eine leere Seite.





Anpassung in Arbeit.

Jule Mildner, 29.03.2017

Wurde behoben.

Mildner, 06.07.2017

26.06.2017

(Peter Schönhofen)

Hilfefunktion F2Der Aufruf der ZDB-Formatbeschreibung aus der Kategorie mit F2 führt noch zu den RAK/ZETA-Seiten der ZDB statt zu den RDA-Seiten.

Wird mit dem nächsten Update behoben.

Jule Mildner, 09.06.2017

Update 3.7RDA-08

07.09.2017

(Barbara Ganz)

Datensatzkopiebei Nutzung der Funktion Datensatzkopie wird die Reihenfolge gleichlautender Kategorien (3010/3110) nach der Zahlenhöhe der PPNs sortiert. Das bedeutet, dass u.U. die Reihenfolge der Personen-/KS-Verknüpfungen zur Ursprungs-Titelaufnahme sich ändern und damit auch die Reihenfolge im OPAC!

  • Keine Stichwörter
Schreiben Sie einen Kommentar...