Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Für Neukunden und Einsteiger in die EDS-Administration wird das erste Set-up des EDS-/EDS-API-Profils von EBSCO vorgenommen. Mit dem EBSCO Discovery Service (EDS) Partner Database Questionnaire holt EBSCO dafür beim Kunden u.a. Informationen zu den in EDS enthaltenen Datenbanken ein, die nicht über EBSCOhost lizenziert wurden, zum von der Bibliothek verwendeten Linkresolver und dgl. mehr. Das erste Set-up kann von der Bibliothek später jederzeit wieder geändert und angepasst werden.

...

Profile für HDS

Für die EDS-Einbindung auf dem Artikel-&-mehr-Tab in HDS muss ein EDS-API-Profil erstellt und gepflegt werden.

Für jede HDS-Anwenderbibliothek gibt es zwei EDS-API-Profile:

  • EDS-API-Prod (edsapi) - wsapi: Live-Profil, das in Ihr produktives HDS auf hds.hebis.de/

...

...

...

  • <Bibliothekskürzel> eingebunden ist. In diesem Profil können neue Profileinstellungen (Aktivierung neuer Databases, neue Customlinks u.a.) zunächst getestet werden, bevor man sie ins Live-Profil übernimmt. Diese Vorgehensweise wird empfohlen, da Anpassungen des Live-Profils sofort in Ihrer produktiven HDS-Sicht wirksam werden.


Info
  • Das EDS-API-Test-Profil wird erst ab dem Produktionsbeginn einer HDS-Sicht benötigt und kann durch Kopie des Live-Profils erstellt werden. Die Kopie kann der Konsortial-Admin des HDS-Teams übernehmen, der das Profil auch auf dem HDS-Entwicklungsserver einbinden muss. Fragen zur Vorgehensweise beim Aufbau einer neuen HDS-Sicht beantwortet das HDS-Team, E-Mail: p2_fragen@hebis.de
  • Service-Profile sind in EBSCOadmin jeweils einer User Group zugeordnet. Die EDS-API-Profile liegen je nach Bibliothek in der "Main User Group (main)" oder der Gruppe "EDS-API (edsapi)".