Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Number of Successful Full-Text Article Requests by Year-of-Publication (YOP) and Journal

Anzahl der erfolgreichen Volltextartikel-Aufrufe nach Erscheinungsjahr und Zeitschrift


Welche Daten beinhaltet der Report?

Während im JR 1 die Gesamtnutzung einer Zeitschrift eines (Auswertungs-)Jahres zusammengefasst wiedergegeben wird, ermöglicht der JR 5, die Nutzung anders aufzuschlüsseln: im JR 5 wird angegeben, aus welchem Erscheinungsjahr genutzte Beiträge stammen. So ist es z.B. möglich, die Nutzung aktueller Jahrgänge und die Nutzung von Backfiles oder Archiven zu unterscheiden.

Anbieter, die JR 5 Statistiken nach den COUNTER-Regeln veröffentlichen, müssen die Nutzung der Artikel nach Publikationsjahren (YOP= Year of Publication) darstellen: Jedes Jahr der laufenden und der vorangegangenen Dekade muss als einzelne Spalte dargestellt werden. Die Jahre vor diesem Zeitraum können in einer Spalte zusammengefasst werden („YOP Pre-2000“), außerdem gibt es noch  eine Spalte für Artikel ohne Angabe des Erscheinungsjahrs („YOP unknown“).

Die Darstellung als Titel / Monat wird hier erläutert.


Wie bekommt man den Report?

Auswahl Reiter „Statistik“

Auswahl „Reportdaten“: Journal Report 5 (JR5R4), dann werden nur die Pakete angezeigt, bei denen derzeit der JR5 verfügbar ist.

Unter „Pakete“: Auswahl eines Pakets (bezieht sich bereits nur auf ein Jahr).

Oder alternativ:

Zuerst den „Anbieter“ auswählen, dann werden die zur Verfügung stehenden Jahres unter „Jahr“ auswählbar gemacht.


Wie könnte man weiter auswerten? Wie kann man die Daten interpretieren?

Mit Hilfe dieses Reports kann beispielsweise bei der Lizenz von „Oxford Journals Complete“ die Nutzung zwischen Nationallizenz, Moving Wall und Allianzlizenz (laufender Jahrgang) für die verschiedenen Jahre getrennt betrachtet und analysiert werden.

Generell gibt es im Report die Möglichkeit, Sortier- oder Filterfunktionen zu nutzen: in den einzelnen Spalten (von „Titel“ bis „Reporting Period PDF“) ermöglicht ein Klick auf den Spaltentitel eine alphabetische Sortierung bzw. eine Sortierung nach Zahlengröße (jeweils auf- bzw. absteigend). So kann man sich beispielsweise die am meisten bzw. am wenigsten genutzten Zeitschriften anzeigen lassen.

In den Spalten „Titel“, „Publisher“, „Print-ISSN“ und „Online-ISSN“ ist durch Eingabe eines Begriffs oder einer Zahl die gezielte Filterung der entsprechenden Spalte möglich. So kann man gezielt bestimmte Titel ansteuern.

Über den Link „In Tabellenverwaltung exportieren” am Fuß der Tabelle können die Ergebnisse als csv-File gespeichert und in Tabellenkalkulationsprogrammen weiterverarbeitet werden.


  • No labels